20. August 2019

Wir feiern die Feste wie sie fallen

Zwei Mal pro Jahr lädt die Schminkbar alle Büsis und Kater (interne Bezeichnungen für Mitarbeiter/innen, siehe Artikel vom 22.1.2019) ein, um gemeinsam zu feiern, Vergangenes und Mitarbeiter/innen zu würdigen und als grosses Dankeschön an alle. Während der Arbeitszeit sind die Begegnungen flüchtig und so sind viele Feste eine Möglichkeit uns auszutauschen, die wir alle sehr schätzen! Wir lachen, trinken und tanzen zusammen. Unsere Feste sind mittlerweile legendär. Noch lange lange wird darüber gesprochen, gelacht, manchmal geweint oder wehmütig zurück geschaut.

110 Frauen, 3 Männer und 1 Motto

Was die Schminkbarfeste von den anderen unterscheidet ist: wir sind 110 Frauen und drei Männer! Selbst wenn 30 Personen fehlen, ist die Anzahl immer noch beträchtlich. Die zweite Sache ist: es sind Frauen. 

Über jedem Fest steht ein Motto. Ja, wir feierten bereits zu The Golden Twenties, flower power, Mafia, 1001 Nacht…Sie sehen, das ist alles sehr fantasieanregend.

Vor wenigen Wochen fand unser diesjähriges Sommerfest in der hübschen Badi Wollishofen statt, die voll von herrlich unkomplizierten Spielereien war, damit wir uns richtig austoben konnten. Motto war: beachparty. Kaum war der Aushang für das Fest da, wurde bereits am nächsten Tag frech bitchparty daraus gemacht. Doch irgendwo muss man manchmal ausscheren können, solange es nur auf dem Papier ist und die bitch zu Hause bleibt…

Wenn Frauen feiern

Unsere Feste finden an einem Samstag Abend statt. Wenn alle Mitarbeiterinnen nach getaner Arbeit in die Schminkbar strömen, geht’s los: es wird geschminkt, frisiert, gepinselt, an- und ausgezogen was das Zeug hält. Man kann sich das so vorstellen: alles, was zu Hause alleine und in Ruhe stattfindet, findet nun in der Schminkbar unter grosser Aufregung und in grossen Gruppen statt. Kein Durchkommen mehr.

unterwegs

Wir gehen gemeinsam los, was ein Ereignis für sich ist. All diese aufgebrezelten Schönheiten! Meist müssen wir irgendwie die Stadt durchqueren, uns in ein Tram quetschen oder zur reservierten Location finden, was immer viel Aufmerksamkeit generiert.

the place (to be)

Die Location ist für die Gl stets eine Herausforderung. Über hundert feiernde Menschen sind in der Tat ein Ereignis, das Platz haben will. Leichter Schwindel und feine Panikattacken sind eine natürliche Begleiterscheinung bei den jeweiligen Mitarbeiter/innen des ausgesuchten Lokales. Herausgeputzt bis in die Haarwurzeln, schwatzend, gestikulierend, fein parfümiert, in Feierlaune. Ein nicht zu unterschätzendes happening, wir können ein Lied darüber singen!

feiern

Sicher würden Sie am Liebsten noch ein wenig Interna lesen über die legendären Schminkbarfeste, doch dies würde ganze Bücher füllen und uns ein klein wenig in Bedrängnis bringen, Sie verstehen, was ich meine? Lieber bleiben wir Ihnen mit unserer Arbeit in guter Erinnerung, die umso besser ist, je mehr wir alle feiern dürfen – wahr oder nicht?

loading